Zur Startseite

ALL-IP - Sprache, Daten, Video über das Internet-Protokoll

Hinter dem Begriff All-IP verbirgt sich die vereinheitliche Umstellung der bisherigen Übertragungstechniken in Telekommunikationsnetzen auf das Internet-Protokoll (IP). Die Deutsche Telekom hat angekündigt bis Ende 2018 das derzeitige Festnetz vollständig auf IP-basierte Anschlüsse umzustellen, das bedeutet, dass es dann keine ISDN- oder analogen Anschlüsse mehr geben wird.

Mit der Umstellung auf ALL-IP ergeben sich gravierende Veränderungen, die das tägliche Leben betreffen, denn seit Jahren bekannte und etablierte ISDN-Anwendungen wie etwa Fax und der Notbetrieb werden nicht mehr genutzt werden können.

Gleichzeitig steigt die Komplexität im Netzwerk, da der gesamte Sprach- und Datenverkehr nur noch über ein Netz übertragen wird.

  • Was gilt es aber bei der Umstellung auf All-IP zu beachten?
  • Müssen Netzwerkkomponenten ausgetauscht werden und wenn ja, welche?
  • Wie gewährleistet man bei der Migration von ISDN- und analogen Anschlüssen zu All-IP die Netzwerksicherheit?

Welche Anforderungen werden an den Fachhandel gestellt?

Diese und weitere Fragen werden in unseren Veranstaltungen zu diesem Thema beantwortet.

Am Besten hier sofort anmelden!