Zur Startseite

Umstellung bei Telekom-VoIP-Anschlüssen!

01.09.2020

Kompatibilität für Ihre VoIP-TK-Anlage dringend überprüfen!

Am Montag, den 21. September 2020 wird die Deutsche Telekom AG die technischen Voraussetzungen für die SIP-Anschlüsse „Magenta Zuhause“ und „DeutschlandLAN IP“ ändern.

Die bisherige und weltweit übliche, direkte Registrierung per A-Record beim Registrar tel.t-online.de wird nach der Umstellung nicht mehr möglich sein.

Erforderlich ist dann eine Telefonanlage, die die Telefoniediensteauflösung per NAPTR und SRV unterstützt. Diese muss entsprechend in der Telefonanlage des Kunden eingeschaltet werden.

Wir bitten Sie zu überprüfen, ob Sie an Ihrer VoIP-Telefonanlage die Anschlüsse „Magenta Zuhause“ oder „DeutschlandLAN IP“ eingerichtet haben und ob diese Anschlüsse in den Anlagen mit der Telefoniediensteauflösung (DNS) per NAPTR und SRV eingerichtet sind!


Sollten diese Einstellungen bis zum 21. September 2020 nicht vorgenommen worden sein, so können Sie ab dem Zeitpunkt der Umstellung nicht mehr telefonieren!

Brodbeck Technik und Dienste hilft!

Betroffene Kunden oder solche die Ihre Anlage überprüft haben wollen, können sich ab sofort unter der Rufnummer

0711 229 23-500

melden!

Brodbeck Technik und Dienste bietet für das Problem mehrere Lösungen an, abhängig davon ob Ihre TK-Anlage und Ihr EDV-System die neue Namensauflösung unterstützen.

Auch können wir sehr kurzfrisitg eine neue TK-Lösung für Sie aufsetzen damit Sie in wenigen Minuten wieder erreichbar sind! 

Hinweis für unsere Kunden

Brodbeck Technik und Dienste hat die betroffenen VoIP-Anschlüsse nur sehr selten und in Ausnahmefällen bei seinen Kunden und Löungen eingesetzt!

Die von uns empfohlenen und vertriebenenen VoIP-Anschlüsse von

HFO Telecom

sind nicht betroffen!

Infos für TK-Lösunge starface und be.ip von bintec-elmeg

Hier spezielle Lösungen für die Telekom-Umstellung für folgende Anlagen

STARFACE

Die STARFACE Telefonanlage ist grundsätzlich bereit für diese Anpassung.

Allerdings gibt es in manchen DNS-Servern (z.B. in Windows Server 2012) einen Fehler, der diese Strukturbäume nicht vollständig bereitstellt, sondern in manchen Fällen „No such name“ zurückgibt.

Weil der Fehler außerhalb der STARFACE Telefonanlage liegt, kann er nicht durch Anpassungen des Leitungsprofils umgangen werden.

Um Kunden mit diesen fehlerbehafteten DNS-Servern die Telefonie weiterhin zu ermöglichen, arbeitet STARFACE gerade an einer Lösung, die wir voraussichtlich als Modul zur Verfügung stellen werden.

Es ist allerdings zu empfehlen - wie von der Deutschen Telekom angezeigt- den fehlerhaften DNS-Server zu aktualisieren!


Achtung:


Infolge dieser Änderung benötigt jeder STARFACE Kunde, der den Telekom SIP-Trunk nutzt, ab dem 21. September mindestens die STARFACE 6.7.1. um auch weiterhin über die Telekom telefonieren zu können.

Das Modul wird ältere Versionen nicht unterstützen.

Dies betrifft alle Kunden - ob mit oder ohne fehlerhaften DNS-Server.

bintec-elmeg: be.ip+; Mediagateway usw.

Für die Anlage von bintec-elmeg (be.ip; be.ip+ und Mediagateway und auch für die Digitalisierungsboxen der Telekom) beachten Sie bitte die Hinweise im hier bereitgestellten pdf:

Kontakt

(0711) 229 230

Verschlüsselte Nachricht und/oder Anhänge an Brodbeck Technik und Dienste senden

Aktuelles Thema

Newsletter, Blog und Twitter